Thurgauer Technologietag in Livestream-Form

Bild ttt1

 

Der traditionsreiche Treffpunkt für Wirtschaft, Wissenschaft und Technologie punktet am 26. März 2021 von 09.30 bis 11.00 Uhr als Livestream-Event mit drei hochkarätigen Impulsreferaten. Das Thurgauer Technologieforum stellt mit den Referenten Dr. Thomas C. Ahlburg, Prof. Lothar Ritter und Prof. René Rossi gleichzeitig die Kernkompetenzen seiner neuen Experten in den Fokus.

Die drei namhaften Experten gehören neu dem Fachgremium des Thurgauer Technologieforums an. Sie werden dafür sorgen, dass der Technologietag auch unter aussergewöhnlichen Voraussetzungen, in kompaktem Format und als Live-Stream seine Strahlkraft bewahrt.

Innert 90 Minuten vermittelt der Thurgauer Technologietag kompakt praxistaugliche Inputs aus Wirtschaft, Wissenschaft und Technik. Zudem stellt Roger Roth als Leiter der Anlaufstelle einen neuen Bereich des Technologieforums vor: Das Coaching-Instrument für Thurgauer KMU. Weitere Informationen und Anmeldung auf www.technologieforum.ch

 

Bild: Thurgauischer Ölkäfer Toolix. 

Dieser steht stellvertretend für diverse technologische und wirtschaftliche Aspekte (Mechanik, Robotik, Ergonomie, Bionik, Ökonomie, Ökologie, ...) und ist zugleich Sympathieträger des Thurgauer Technologieforums. Die Ölkäfer sind im Thurgau heimisch und werden häufig an der Ochsenfurt gefunden. Sie sind keine Schädlinge. Biologisch gesehen ist der Entwicklungszyklus dieses Käfers sehr bemerkenswert: Das Weibchen legt seine Eier im Boden ab. Daraus entwickeln sich Larven. Diese klettern auf eine Blütenpflanze und warten dort auf eine Wildbiene. Sie klammern sich an die Biene und lassen sich in deren Nest einschliessen. Dort dienen ihr Bieneneier als Nahrung zur weiteren Entwicklung. 

Dr. Hannes Geisser, Konservator. Bild- und Textquelle: www.technologieforum.ch, Portrait, Toolix